Kreuzbandriss:
Symptome

Kreuzbandriss: SymptomeKreuzbandriss: Schmerzen nach frischer Verletzung.

Bei einem frischen Kreuzbandriss schießt meist direkt nach der Verletzung ein heftiger Schmerz ein. Zudem hören viele ein knackendes Geräusch im Knie, das vermittelt: Da ist etwas gerissen. Da die Beschwerden oft schon nach ein paar Tagen zurückgehen, kann es passieren, dass ein Kreuzbandriss erst viele Jahre später erkannt wird. Das Problem: Ein unbehandelter Riss kann die Entstehung von weiteren Knieproblemen begünstigen.

Kreuzbandriss: Symptome im Überblick

Der Riss des Kreuzbandes ist meist deutlich zu spüren und viele Betroffene berichten, ein knackendes Geräusch im Knie gehört zu haben. Direkt nach der Verletzung kommt es meist zu heftigen Schmerzen und das Knie schwillt an. Typisch ist neben einer eingeschränkten Belastungs- und Bewegungsfähigkeit des Knies auch ein unangenehmes Verschiebegefühl im Gelenk: Man hat den Eindruck, dass sich der Oberschenkel gegen den Unterschenkel verschiebt.

Zu den typischen Kreuzbandriss-Symptomen zählen:

  • Schmerzen
  • Schwellungen
  • Verschiebegefühl (Oberschenkel gegen Unterschenkel)
  • Gangunsicherheit (Wegschnappen des Knies)
  • Gelenkerguss (Flüssigkeitsansammlung im Gelenk)
  • Blutergüsse
  • Streck- und Beugehemmung
  • Gelenkblockade

Im Rahmen eines Kreuzbandrisses kann es auch zu Verletzungen weiterer Strukturen im Kniegelenk kommen. Von der sogenannten Unhappy Triad sprechen Mediziner, wenn neben dem vorderen Kreuzband auch das innere Seitenband (Innenbandriss) und der Innenmeniskus verletzt sind.

Kreuzbandriss: Schmerzen können nach kurzer Zeit zurückgehen

Oft lassen die Schmerzen nach ein paar Tagen nach und treten dann nur noch bei Belastung auf. So ist es nicht verwunderlich, dass es passieren kann, dass die Verletzung erst viele Jahre später erkannt wird.

Gut zu wissen: Ein unbehandelter Kreuzbandriss führt zu einer Instabilität des Kniegelenks. Auf Dauer kann dies dazu führen, dass degenerative Prozesse begünstigt werden und sich in der Folge eine Kniearthrose oder Meniskusschäden entwickeln.
Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2018 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.