Knieverletzungen: Hilfe aus der Apotheke

Knieverletzungen: Hilfe aus der ApothekeSchmerzgel & Co. – was hilft gegen die Schmerzen bei Knieverletzungen?

Knieverletzungen gehen meist mit Schmerzen einher. Daher ist eine gezielte Schmerztherapie oft ein wichtiger Bestandteil der Behandlung. In vielen Fällen können Schmerzgele oder -salben aus der Apotheke Linderung bringen. Die Präparate unterscheiden sich unter anderem in den verwendeten Wirkstoffen und der Dosierung. Mitunter kann auch eine systemische Schmerzbehandlung, also die Einnahme von Schmerztabletten, sinnvoll sein.

Schmerzbehandlung ist oft ein wichtiger Therapiebaustein

Wenn das Knie verletzt wurde, sei es beim Sport oder bei einem Unfall, stellen sich meist relativ schnell Schmerzen ein. In Abhängigkeit von Art und Ausmaß der Verletzung, kann eine spezielle Behandlung erforderlich sein. Im ersten Schritt ist jedoch meist eine gezielte Schmerzbehandlung wichtig. Oft wird eine äußerliche Behandlung mit rezeptfreien Schmerzgelen oder Schmerzsalben aus der Apotheke empfohlen. Zu den bewährten Wirkstoffen zählen die sogenannten nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR), bekannte Vertreter sind zum Beispiel Diclofenac oder Ibuprofen. Als Alternative zur Schmerzsalbe können auch geeignete Schmerztabletten mit dem entsprechenden Wirkstoff zum Einsatz kommen. Dann sollte u. a. auch auf eine gute Verträglichkeit (z. B. Magenverträglichkeit) geachtet werden.

Voltaren Schmerzgel forte: Schmerzlinderung bis zu 12 Stunden

Voltaren Schmerzgel forte lindert die Schmerzen bis zu 12 Stunden lang – und zwar direkt an der betroffenen Stelle. Daher reicht es aus, wenn das Schmerzgel nur zweimal am Tag aufgetragen wird, vorzugsweise morgens und abends.

Gut zu wissen: Voltaren Schmerzgel forte enthält die doppelte Konzentration des schmerzlindernden Wirkstoffs Diclofenac.* Außerdem tritt schon eine Minute nach dem Auftragen ein langanhaltender Kühl-Effekt ein.

Das moderne Emulsionsgel bekämpft die Entzündung, eine der Hauptursachen von Schmerzen, anstatt nur die Schmerzen zu unterdrücken. Zudem enthält Voltaren Schmerzgel forte einen sogenannten Permeationsverstärker: Er macht es möglich, dass bis zu dreimal mehr entzündungshemmender Wirkstoff durch die Haut transportiert wird.* Der Wirkstoff reichert sich in der Haut an und es werden kontinuierlich kleine Mengen an das darunterliegende Gewebe abgegeben.

Voltaren Schmerzgel forte

Voltaren Schmerzgel forte

  • Bis zu 12 Stunden Schmerzlinderung
  • Morgens und abends auftragen reicht aus
  • Mit der doppelten Konzentration des schmerzlindernden Wirkstoffs Diclofenac*
  • Mit Permeationsverstärker
  • Schnell und langanhaltender Kühl-Effekt
  • Zieht schnell ein und fettet nicht

Voltaren Schmerzgel forte ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Weitere Informationen zum Produkt
* Im Vergleich zu Voltaren Schmerzgel (1%)
CHDE/CHVOLT/0226/17 20171002
Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.