Die besten Knie-Übungen – Ihr individuelles Übungsprogramm

Bei Knieproblemen ist oft ein gezielter Aufbau der Beinmuskulatur gefragt, um die Beschwerden langfristig in den Griff zu bekommen. Dieses Übungsprogramm kann Ihnen helfen, verschiedene Übungen korrekt auszuführen.

Wichtig: Bevor das Training beginnen kann, sollten Sie einige wichtige Punkte beachten: Sie sollten die Ursache von Knieschmerzen in jedem Fall immer ärztlich abklären lassen. Auch wenn Kniebeschwerden immer wieder auftreten, ist das ein Warnsignal, das Anlass für einen Arztbesuch ist. Sie sollten diese Übungen nicht durchführen ohne mit Ihrem Arzt die Ursache der Knieschmerzen und die Eignung der Übungen zu besprechen.

Wieder Freude an Bewegung

Voltaren Schmerzgel forte

Bei Knieproblemen ist oft ein gezielter Aufbau der Beinmuskulatur gefragt, um die Beschwerden langfristig in den Griff zu bekommen. Voltaren Schmerzgel forte kann akute Gelenkschmerzen* lindern und hilft Ihnen auf diese Weise, Übungen korrekt und ohne Schonhaltung durchzuführen.1 Voltaren Schmerzgel forte stoppt den Schmerz, bekämpft seine häufigste Ursache, die Entzündung und fördert die Heilung – damit Sie Ihren Tag aktiv genießen können.

Erfahren Sie hier mehr zu Voltaren Schmerzgel forte.  

 

* infolge stumpfer Traumen, z. B. Sport- u. Unfallverletzungen
1Quelle: Predel H.G. et al. Efficacy and Safety of Diclofenac Diethylamine 2.32% Gel in Acute Ankle Sprain. Med Sci Sports Exerc. 2012, Sep, 44(9): 1629-36.

CHDE/CHVOLT/0129/17b kw24

Stellen Sie sich jetzt Ihr individuelles Übungsprogramm zusammen:

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.